www.yaez.com

Praxisverliebt: Was dich beim SAE Institute erwartet




Unter einem Privatstudium können sich die meisten nur wenig vorstellen. Wir haben beim SAE Institute nachgefragt, was Campus Manager, Department Assistants, Career Coaches und Co. eigentlich machen und welche Vorteile ein Studium an einem privaten Institut bietet.

Was ist auf dem Campus los?

[caption id="attachment_39300" align="aligncenter" width="800"]Campus Manager Peter Duhr Campus Manager Peter Duhr behält in Berlin alles im Blick.[/caption]Die Campus Manager sind Allrounder. Denn sie sind das Herzstück des gesamten Campus und sorgen dafür, dass in der Praxis alles läuft. Dabei haben sie stets ein offenes Ohr für Fragen und Probleme. Und natürlich sind sie es auch, die nach ausschweifenden C(h)ampus-, Grill- & Abschlussfeiern anstandslos die Rechnung zahlen.[yaez-box]Good to know: Mit einem Praxisanteil von über 70% können Studenten das Gelernte direkt anwenden, dauerhaft verinnerlichen und selbst bereits Projekte managen.[/yaez-box]

Wie stelle ich mich eigentlich an?

[caption id="attachment_39301" align="aligncenter" width="800"]Head Instructor Jonathan Steetskamp Mit Head Instructor Jonathan Steetskamp können die Studenten in Frankfurt über alle Probleme sprechen.[/caption]Fachlichen Weitblick, Tipps fürs Portfolio sowie eine klare Einschätzung der eigenen Studienleistung bekommt man von den Head Instructors. Sie arbeiten mit den Studierenden zeitgemäße Lehrpläne mit ausreichend Projektarbeit aus - angefangen bei einfachen, praktischen Übungen bis hin zu marktfähigen Einzel- und Teamprojekten. Jonathan Steetskamp ist für den Audio-Bereich zuständig und erzählt, dass die Studierenden mit verschiedenen Problemen auf ihn zukommen: "Das reicht von einer Grippe bis zum Tod von Elternteilen. Alles was das Studium und den Verlauf beeinflussen könnte." [yaez-box]Good to know: Die meisten Dozenten kommen direkt aus der Praxis und wissen, was die Industrie verlangt.[/yaez-box]

Fehler machen? Kein Problem

[caption id="attachment_39302" align="aligncenter" width="800"]Department Assistant Carolin Katz Department Assistant Carolin Katz kümmert sich in Stuttgart um Software und Hardware Probleme.[/caption]Support vor Ort gibt's von den Department Assistants.  Sie betreuen Studierende bei Übungen und  Projekten, schulen sie im Umgang mit Equipment und Softwaretools und sind Retter in der Not bei technischen Problemen. Carolin Katz ist im Fachbereich Game Art zuständig und beantwortet vor allem Fragen zu Photoshop, Illustrator, digitalem Zeichnen oder Design. Für sie ist es am schönsten zu sehen, wenn jemand sein Wissen direkt anwendet und später sogar selbst weitergeben kann.[yaez-box]Good to know: Fehler passieren und es läuft nicht immer alles glatt, gerade bei einem praxisnahen Studium. Das Tempo bestimmen die Studenten daher selbst. Studios und Arbeitsplätze können sie individuell buchen und sich so ihre Übungszeit flexibel einteilen.[/yaez-box]

Nachfragen und verstehen

[caption id="attachment_39303" align="aligncenter" width="800"]Academic Coordinator Christopher Seydholdt Academic Coordinator Christopher Seydholdt beruhigt Bochumer Studenten vor der Abgabe.[/caption]Academic Coordinators sind Mentoren, Strategen und dazu wissenschaftlich ausgebildet. Sie achten auf das Einhalten akademischer Standards, vertrauen auf Methodik und Diskussionskultur und entfesseln in den Studenten oft ungeahnte Talente. Christopher Seydholdt beantwortet vor allem Fragen zu Punkten für Prüfungsleistungen, gibt aber auch gerne Feedback zu wissenschaftlichen Arbeiten. Sein persönlich schönster Moment: "Ein Bekannter von mir beschäftigt einen Absolventen von uns und hat seine Arbeit sehr gelobt."[yaez-box]Good to know: Wer nichts fragt, hat meist auch nichts verstanden. Im großen Vorlesungssaal können Fragen untergehen oder in der hintersten Reihe nicht wahrgenommen werden. Deshalb legt das SAE Institute großen Wert auf kleine Klassen.[/yaez-box]

Studium, und dann?

[caption id="attachment_39297" align="aligncenter" width="800"]Career Coach Stephanie Steiner Career Coach Stephanie Steiner berät Studenten während und nach dem Studium.[/caption]Industry Relations & Career Coaches helfen SAE Absolventen dabei, erfolgreich in der Medienwirtschaft Fuß zu fassen. Denn sie unterstützen gezielt bei der Jobsuche, haben einen direkten Draht in die Industrie und stehen in Kontakt mit Arbeitgebern und Branchenvertretern der Region. Stephanie Steiners schönste Momente sind die erfolgreichen Jobvermittlungen: "Es ist toll, gemeinsam an der Zukunft zu arbeiten und zu sehen, dass sich fleißig sein lohnt."[yaez-box]Good to know: Für Absolventen gibt es einen exklusiven Zugang zum weltweiten SAE Jobportal. Dort können sie Networking- & Recruitment-Veranstaltungen am Campus besuchen oder sich in Gastvorlesungen von international führenden Fachleuten regelmäßig auf dem aktuellen Stand halten.[/yaez-box]

Ihr wollt euch alles mal vor Ort ansehen? Dann schaut bei einem kostenlosen Workshop, Tag der offenen Tür oder Infoabend vorbei!

 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: