www.yaez.com

Lerntricks von Abiturienten, die es schon geschafft haben




[pullquote]Das Abi ist auch nur eine große Klassenarbeit[/pullquote] - Katja, 22, hat sich Zahlen und Daten mit Eselsbrücken gemerktKatja, 22, hat sich Zahlen und Daten mit Eselsbrücken gemerkt.Englisch zählte in der Schule nicht zu deinen Lieblingsfächern, trotzdem hast du in der Abiturprüfung gut abgeschnitten. Wie hast du das geschafft? Zuerst habe ich mir zur Orientierung folgende Fragen gestellt: Was ist wichtig für das Thema, und welche Begriffe sollte ich hier können? Dann habe ich zu den Themenblöcken Zusammenfassungen geschrieben, mir Videos auf study.com angeschaut und eine Liste mit den wichtigsten Linking Words, also Verbindungswörtern, verfasst. Wie hat dir study.com bei der Abiturvorbereitung geholfen?Die Plattform hat mir inhaltlich super fürs schriftliche Englisch-Abi und für meine Kommunikationsprüfung geholfen. Die Videos, die man sich auf der Plattform anschauen kann, sind alle auf Englisch und cool und verständlich visualisiert. Man konnte damit sein Vokabular auffrischen und neues dazulernen. Danach hatte ich das Gefühl, ich weiß jetzt nicht nur inhaltlich Bescheid, sondern ich habe auch ein Bild im Kopf, das ich mit dem Thema assoziiere. Dadurch konnte ich mir Dinge viel besser merken.Gibt es einen Trick, den du genutzt hast, um dir Zahlen und Daten besser zu merken?In Geschichte habe ich zum Beispiel versucht, Eselsbrücken zu bauen. Wenn ein Datum im April war, dann habe ich das mit dem Geburtstag meines Bruders verbunden. Und so entsteht im Kopf eine Brücke, über die man sich bestimmte Zahlen und Daten besser merken kann. Welchen Tipp hast du für Abiturienten?Man sollte sich auf alle Fälle nicht zu sehr von seinem Umfeld, ob das jetzt Familie, Freunde oder Lehrkräfte sind, stressen lassen. Klar, das Abi ist superwichtig, letztendlich aber auch nur eine große Klassenarbeit, auf die man sein ganzes Leben lang vorbereitet wurde. [pullquote]Lerngruppen bringen wirklich was[/pullquote]- Lara, 20, hat sich mit Netflix aufs Abi vorbereitetLara, 20, hat sich mit Netflix aufs Abi vorbereitet.Wie hast du dich in Englisch auf deine Kommunikationsprüfung vorbereitet? Tatsächlich mit Netflix. Wer bei der Serie „Modern Family ohne die Untertitel alles versteht, ist optimal vorbereitet. Da sind Akzente drin, und die Darsteller reden teilweise echt schnell und undeutlich. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran und verbessert dadurch sein Gehör. Dank der App der britischen Zeitung „The Guardian habe ich auch meinen Wortschatz erweitert. Selbst wenn man nicht alles versteht, bekommt man ein Gefühl für Zusammenhänge.  Für die Vorbereitungen auf das Deutsch-Abi hast du die „Spiegel-App verwendet. Wie bist du darauf gekommen?Ich hatte ehrlich gesagt keine Lust, die ganzen Abi-Bücher zu wälzen. Stattdessen habe ich mir die „Spiegel-App heruntergeladen und Artikel gelesen. Man erweitert nicht nur seinen Wortschatz, sondern auch sein Allgemeinwissen. Das war für die Erörterung im Deutsch-Abi wirklich hilfreich. Welchen Tipp gibst du Abiturienten?Ich weiß, das sagen immer alle, aber Lerngruppen bringen wirklich was. Ich habe mich mit Freunden regelmäßig getroffen, und wir haben zusammen Mathe gelernt. Wenn man etwas nicht versteht, spart man sich so viel Zeit, indem man einfach in die Runde fragt. Meistens kennt immer einer die richtige Lösung, und wenn nicht, kommt man zusammen viel schneller drauf. Außerdem macht es um einiges mehr Spaß.[pullquote]Indem man Dinge aufschreibt, lernt man automatisch[/pullquote] - Armin, 22, hat zu Hause während der Prüfungsvorbereitung Post-its an alle Wände geklebtArmin, 22, hat zu Hause während der Prüfungsvorbereitung Post-its an alle Wände geklebt.Bringt es was, sich Zusammenfassungen zu schreiben?Für mich waren Zusammenfassungen extrem wichtig. Indem man Dinge aufschreibt, lernt man automatisch. Man lernt auch zu entscheiden, was relevant ist und was nicht. So behält man den Überblick und vergisst nichts. Für deine Abivorbereitung in Wirtschaft hast du dir viele Post-its geschrieben. Wie hat dir das geholfen?Ja, auf alle Fälle. Ich habe mir die Post-its mit Fragen wie „Was macht der Aufsichtsrat? oder „Wie ermittelt man die Gewinnschwelle? auf kleine Zettel geschrieben, und hinten kam kurz und knapp die Antwort drauf. Die Post-its habe ich dann an den Spiegel in meinem Zimmer oder an den Kühlschrank geklebt. Wenn ich daran vorbeiging, habe ich automatisch einen Blick darauf geworfen und bin die Inhalte durchgegangen. Was rätst du zukünftigen Abiturienten?Macht im Unterricht mit und seid aufmerksam! Dadurch hat man die Basics schon im Kopf und muss vor einer Klausur nicht alles wiederholen, sondern kann den Stoff direkt vertiefen. Ansonsten empfehle ich, alte Prüfungen durchzugehen. Man lernt den Aufbau kennen und weiß danach, wie die einzelnen Aufgaben gestrickt sind. Das System ist immer das Gleiche.[yaez-box]Abitur-Coach Leo hilft Schülern auf dem Weg zum Abi. Ihr wollt wissen, welche hilfreichen Lerntipps er uns verraten hat? Das erfahrt ihr hier: https://www.yaez.de/schule/abitur-coach-leo-eckl/[/yaez-box]
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: