www.yaez.com

Besser durch Bingen: Von Serien kann man auch viel lernen




Druck

Darum geht’s: Hanna, Mia, Kiki, Amira und Sam haben ein recht typisches Leben und Probleme, die Berliner Gymnasiasten eben so haben. Erste Liebe, Freundschaft, Streit, Social-Media-Trouble und Identitätsfindung. Das Besondere hier ist, dass die Folgen aus dem Leben der Kids immer recht spontan rausgehauen werden und auch mal das Leben deutscher Teenager fernab von Hollywoodglamour zeigen. Das kannst du lernen: Bei der Fülle an Charakteren und Geschichten findet hier jeder das eine oder andere Thema, das ihn oder sie anspricht. Vor allem motiviert „Druck“ aber auch dazu, zu politischen oder gesellschaftlichen Themen Stellung zu beziehen. Die Geschichten geben durch ihr realistisches Umfeld und interessante Themen dazu Anlass, sich zu fragen: Wie stehe ich eigentlich dazu? Dieser Denkanstoß ist oft mehr wert als jede plumpe Lektion.Steht auf YouTube und https://www.funk.net/ zum Streamen bereit

The Umbrella Academy

Darum geht’s: 43 Frauen bringen Kinder zur Welt – ohne vorher jemals schwanger gewesen zu sein. Kein biblischer Plot, sondern die Netflix-Adaption eines Comics. Wie sich herausstellt, war nämlich nicht nur die Geburt der Kinder außergewöhnlich. Sie selbst besitzen Superkräfte wie Telekinese, Teleportation oder die Fähigkeit, mit Toten zu sprechen. Der weirde Milliardär Sir Reginald Hargreeves konnte einige von den Sonderlingen aufspüren und trainiert sie in seiner „Umbrella Academy“. 17 Jahre später zeigt sich, wofür das gut war: Überraschung, der Weltuntergang droht!Das kannst du lernen: Falls du findest, die Serie kann dir zeigen, wie du am besten mit deinen geheimen Superkräften umgehen kannst: Melde dich, wir haben da ein paar Fragen. Aber auch für Normalsterbliche ist der Fall klar: Hier müssen sieben launische und hitzköpfige Geschwister miteinander klarkommen. Am Ende ist es also im Kern eine Familienserie mit übernatürlichem Bonus, die zeigt: Wenn alle zusammenhalten, obwohl sie verschiedener Meinung sind, können sie viel erreichen.Gibt’s seit Februar auf Netflix

Hanna

Darum geht’s: „Wer ist Hanna?“ Diese Frage stellte 2011 ein actiongeladener Kinofilm, auf dem nun diese neue Amazon-Prime-Video-Serie basiert. Hanna ist eine Einsiedlerin, die mit ihrem Vater in der finnischen Wildnis lebt. Schön fischen und Sterne gucken ist hier aber nicht drin, der ehemalige CIA-Agent hat seine Tochter zur superstarken jungen Soldatin ausgebildet. Nun soll sie in die Fußstapfen ihres Vaters treten und geheime Missionen erfüllen, aber dabei läuft einiges schief.Das kannst du lernen: Hier geht es nicht nur um knackige Action und die Frage, wie hart Erziehung sein darf. Vielmehr entdeckt Hanna auf ihrer Reise auch, dass ihre eigene Herkunft und Identität ziemlich verschwommen ist. Wann bekommt man schon mal eine so vielschichtige Thrillerserie mit einer jungen Heldin zu sehen? Die eine oder der andere wird nach dem Bingen ihren oder seinen Eltern bestimmt ein paar Fragen stellen wollen.Ab 29. März auf Amazon Prime Video

Turn Up Charlie

Darum geht’s: Bevor alle professionelle YouTuber oder Twitch-Streamer werden wollten, stand ein anderer Job ganz oben auf der Beliebtheitsskala: DJ. Aber manchmal währt der Traum von der Musikkarriere nicht besonders lange, so wie bei Charlie. Der hat die 30 längst überschritten und mit Jobsorgen zu kämpfen, dabei war er mal ’ne echt große Nummer. Um seine Kasse aufzubessern, muss er jetzt sogar babysitten, ausgerechnet die elfjährige Tochter eines erfolgreichen Kumpels. Und auch beim Versuch, seinen Hauptjob wieder anzuschieben, merkt er: Irgendwie läuft es heutzutage ganz anders, als er das von früher in Erinnerung hat.Das kannst du lernen: Bei Charlie (Weltstar Idris Elba, der als heißer Kandidat für die Rolle des Geheimagenten James Bond gehandelt wird) kann man sich einiges abschauen: Wie man zum Beispiel nicht babysitten und seine boomende Karriere nicht in den Sand setzen sollte. Die Comedyserie zeigt ziemlich witzig: Der Aufstieg in den Musikolymp ist steinig. Und wer nicht rechtzeitig den Absprung schafft, weil er es nicht drauf hat, auf den wartet ein harter Reality-Check. Ab 15. März auf Netflix

Carmen Sandiego

Darum geht’s: Nicht falsch verstehen natürlich soll hier niemand zum Stehlen motiviert werden. Aber Carmen Sandiego ist schon eine coole Nummer und die Beste ihrer Klasse an der Meisterdiebeakademie. Und klar, das ist nicht der echte Name der coolen Hut- und Mantelträgerin. Als sie aber merkt, was für fiese Konsequenzen ihre Raubzüge haben können, stellt sie sich auf die Seite des Guten. Schließlich kann man seine Skills auch nutzen, um wirklich fiesen Räubern ihre Beute abzujagen.Das kannst du lernen: Die Moral von der Geschicht: Stehlen lohnt sich nicht? Oder eben doch, denn ganz im Ernst, die total stylishe und cool animierte Netflix-Neuauflage der Meisterdiebinserie macht Spaß und zeigt, wie man massenhaft nützliche Utensilien in einem Trenchcoat verstauen und dabei immer noch eine gute Figur machen kann. Letztlich aber wird klar, dass die coole Carmen einiges drauf hat, aber allein nicht weit kommen würde bei ihrem Kampf gegen die Schurkenorganisation V.I.L.E. Hinter der Heldin steht ein starkes Team. Die wahre Moral von der Geschicht: Allein losstürmen lohnt sich nicht!Seit Februar auf Netflix

Sex Education

Darum geht’s: Von allen Jobs der Welt, die es so gibt, muss die Mutter von Otis ausgerechnet Sextherapeutin sein. Logisch, dass der Teenager eher der schüchterne Typ ist und froh, wenn die Schulbullys sich nicht ihn zum Mobben rauspicken. Zu allem Überfluss hat er auch noch selbst intime Probleme, mit denen er natürlich nicht zu seiner Mutter gehen will. Aber irgendwas hat dann wohl doch auf ihn abgefärbt: Als er zufällig herausfindet, dass der fiese Macker Adam beim Sex mit seiner Freundin nicht zum Höhepunkt kommen kann, hat Otis guten Rat für ihn. Mitschülerin Maeve sieht Potenzial und schlägt Otis vor, mehr Mitschüler anonym zu beraten – schließlich sei niemand unsicherer in Bezug auf Sexualität als nervöse Schüler. Das kannst du lernen: Hier geht es deftig zur Sache, keine Frage. Aber die Serie zeigt in der ersten Staffel eben, dass ab der Pubertät Sex und Intimität Wünsche sind, die jeder hat und eben manchmal mit Problemen verbunden sind. Einfach Pillen zu schmeißen ist da eigentlich nie die beste Lösung. Ganz nebenbei demonstriert Otis’ spezielles Problem noch, wie man aus einer vermeintlichen Schwäche eine Stärke machen und sich bei Mama und Papa doch auch was Nützliches abschauen kann. Denn hinter manchem Mobber steckt eben doch ein verunsicherter Lulli.Seit Januar auf Netflix
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: