www.yaez.com

Trau dich: 6 Gründe, wieso jeder einmal alleine verreisen sollte




Viele Leute haben Angst, allein zu verreisen. Sie befürchten, sich in dem fremden Land nicht zurechtzufinden, haben Angst vor dem Gefühl der Einsamkeit und mit ungewohnten Situationen nicht klar zu kommen. Natürlich ist es schön mit seinen Freunden und seiner Familie in den Urlaub zu fahren. Aber seine Komfort-Zone zu verlassen und sich ins Abenteuer seinen Rucksack zu schultern und die Reise alleine anzutreten, solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Mit 24 Jahren bin ich zum ersten Mal alleine verreist. Drei Monate war ich in Indien unterwegs und habe euch aufgeschrieben, warum es sich lohnt alleine zu verreisen.

1) Leute Kennenlernen: So einfach wie nie zuvor!

Auf deiner Reise wirst du so viele Menschen, wie nie zuvor in deinem Leben kennenlernen, wenn du dazu Lust hast. Wenn du eher introvertiert bist, dann ist das auch kein Problem. Aber vielleicht ist das genau der richtige Moment, über seinen Schatten zu springen und seine Komfort-Zone ein bisschen zu verlassen. Am besten klappt das mit anderen Reisenden in Hostel oder Jugendherberge. Treffpunkt ist dort die Lobby oder der Aufenthaltsraum. Dort werden Tipps für Reiseziele, Restaurants oder andere nützliche Dinge ausgetauscht. Und den Adapter darf man sich auch immer ausleihen, wenn man seinen vergessen hat.Indien_Foto4(1)

2) Die Landessprache lernen

Du kannstt die Sprache nicht perfekt? Das ist egal! Keine Hemmungen bei der Konversation in der Landessprache. Die meisten freuen sich, dass du es überhaupt versuchst. Und wenn du mit deinem Latein (Spanisch, Hebräisch, Chinesisch) am Ende bist, kannst du es immer noch auf Englisch versuchen. Besonders die jüngere Generation spricht oft gut Englisch. Es gibt keine bessere Chance eine Sprache zu lernen, als sie in der Praxis auszuprobieren: Also, trau dich!

3) Mach nur das, auf das DU Lust hast.

Wer alleine reist, muss keine Verantwortung für andere übernehmen. Du hast Lust, bis halb zwölf zu schlafen und dann erst die Stadt zu erkunden? Kein Problem, denn du machst nur, was dir gefällt. Ob du spontan deinen Plan änderst und doch nicht ins Museum gehst, weil es dir woanders doch gerade gut gefällt, ist als Alleinreisender egal. Du bist dein eigener Boss! Kompromisse musst du nur mit dir selbst ausmachen. Pläne sind dazu da, um sie auch manchmal über den Haufen zu werfen. Museumsbesuche machen alleine im Übrigen auch viel Spaß - da kann man sich genau auf die Sachen konzentrieren, die einen selbst interessieren.Indien_Foto6

4) Smart durchs Phone

Richtig alleine bist du nicht. Dank dem Internet, kannst du jederzeit mit deiner Familie und deinen Freunden daheim schreiben. Via WhatsApp, Facebook und anderen Kanälen sogar kostenfrei übers WLAN telefonieren. Apps wie Googlemaps helfen dir bei der Orientierung. Online-Reiseführer und Blogs geben dir Tipps für deine Unternehmungen. Oft reicht da eine einfache Suchmaschinen-Recherche, um coole Orte zu entdecken. Tipp: Verschiedene Tools können auch offline genutzt werden.

5) Die Landeskultur noch besser kennenlernen

Wer alleine reist, der lässt sich ganz anders auf ein Land und seine Kultur ein. Und das ist ja auch ein wichtiger Aspekt vom Reisen. Weg von den Touri-Hochburgen und hinein in die Eigenheiten und Bräuche. Lauf mit offenen Augen und Ohren durch die Straßen. Die Kopfhörer können auch mal im Rucksack bleiben. Vielleicht wirst du von einer Familie zum Essen eingeladen oder lernst während du auf den Bus wartest einen neuen Freund kennen mit dem du dich gleich für den nächsten Tag auf eine Cola verabredest. Oder du landest auf einer indischen Hochzeit und hast Freunde fürs Leben gefunden - das ist mir in Bangalore in Indien passiert.Indien_Foto2(1)

6) YEAH!

Wenn du alleine unterwegs bist, dann musst du natürlich doppelt gut auf dich aufpassen. Vertraue deinem Instinkt und begib dich nicht in Situationen, die dir unangenehm sind. Wenn du dann zum ersten Mal alleine in einem Restaurant Essen warst, du den Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln alleine geschafft hast oder erschöpft im Hostel-Bett liegend deinen Lieben Fotos von deinem Tag auf Reisen schicken kannst - dann fühlt sich das sehr sehr gut an. Du hast es geschafft. Nicht alle trauen sich alleine zu verreisen, aber auf dieser Reise lernt man vor allen Dingen eins: sich selbst kennen.Indien_Foto1(1)
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: