www.yaez.com

The LEGO Ninjago Movie: Ninjas auf dem Selbstfindungstrip




Lloyd hat es nicht leicht. Im Bus setzen sich alle weit weg von ihm und auch in der Schule wird er von seinen Mitschülern gemobbt. Der Grund: Er ist der Sohn des Oberbösewichts Garmadon, der sich täglich neue Gemeinheiten für Ninjaco City einfallen lässt. Doch Lloyd kommt in dieser Hinsicht gar nicht nach seinem Vater. Denn als grüner Ninja stellt er sich ihm immer wieder aufs Neue entgegen! Zusammen mit seinen fünf Mitstreitern bildet er ein geheimes und hochmodernes Ninja-Team, das die Stadt beschützt. Sie haben sich den Elementen Feuer, Wasser, Eis, Blitz, Erde und Grün verschrieben. Außerdem steuern sie große Maschinen, die ihnen dabei helfen, die Natur für sich zu nutzen. Blöderweise wird Lloyds alter Ego von allen verehrt – nur kann er das niemandem sagen. Denn wenn so eine Superheldenidentität erst einmal bekannt ist, gibt es kein Privatleben mehr.

Ein stummer Schrei nach Liebe

Von den Vorgängerfilmen The LEGO Movie und The LEGO Batman Movie war unsere Redaktion ja ziemlich begeistert. Denn beide Streifen haben eine kluge Geschichte mit smarten Popkultur-Referenzen erzählt. Leider ist das hier nicht der Fall. Denn der Film ist ganz klar für Kids entstanden, die noch mit vielen Effekten und einfachen Konflikten zu begeistern sind. Garmadon hat sich nach der Geburt von Lloyd aus dem Staub gemacht, um seinen düsteren Trieben weiter nachzugehen. Trotzdem telefonieren beide hin und wieder und bei Lloyd scheint die Sehnsucht nach einem väterlichen Vorbild von Tag zu Tag größer zu werden. Die andauernden Kämpfe zwischen Vater und Sohn dienen somit als stille Annäherungsversuche. Doch diese emotionale Grundlage der Geschichte ruft nicht viel mehr als ein müdes Schulterzucken hervor.

Herausfinden, wer man ist

Etwas besser gelingt der Animationskomödie dagegen der Bezug zur Natur und die Suche nach der eigenen Bestimmung. Denn die jungen Ninja-Krieger werden von ihrem Meister angeleitet, ganz zu sich zu finden, um ihre Elemente auch selbst bändigen zu können. Diese spirituelle Reise nimmt die gesamte zweite Hälfte des Films ein. Während für die anderen relativ klar ist, was sie erreichen wollen, muss Lloyd erst noch herausfinden, wofür das Element Grün überhaupt steht. Anders als Wasser oder Feuer kann man sich darunter erstmal nicht viel vorstellen. Das Spannende an seiner Suche ist, dass sich viele Menschen nach einer Bestimmung sehnen – aber nur die wenigsten von Anfang an wissen, worin diese besteht. Und somit muss auch Lloyd erst noch seine Rolle im Team verstehen, bevor er zu sich finden kann.

Fazit

The LEGO Ninjago Movie vereint große Schlachten mit der spirituellen Ausbildung zum großen Ninja-Krieger. Diese Reise ist mit 84 Minuten sehr kurzweilig erzählt, aber nicht sonderlich anspruchsvoll anzuschauen.USA 2017; R: Charlie Bean, Paul Fisher, Bob Logan; D: Jackie Chan, Dave Franco, Justin Theroux, Fred Armisen, Olivia Munn, Michael Pena; FSK 6; Kinostart: 21.09.2017
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: