www.yaez.com

Kein Interview: Warum Alligatoahs Musik für sich steht




Kritisch ist Alligatoah nicht nur in seinen Songs, sondern auch mit sich selbst. "Schlaftabletten, Rotwein V" ist eine Fortsetzung der Mix-Tape-Reihe "StRw" und hebt sich von den vorigen Alben ab - und das weiß der Musiker. Deswegen stellt er sich im Interview einem ziemlich selbstverliebten Journalisten (den ebenfalls er selbst spielt), der ihn kaum zu Wort kommen lässt. Klar wünschen wir uns ausführlichere Antworten, aber ist die versteckte Botschaft nicht vielleicht sogar: [pullquote]Lass die Musik sprechen?[/pullquote]

Aber was kann das neue Album?

StRW ist vor allem für die alten Fans eine kleine Belohnung. Alligatoah mixt mal wieder verschiedene Themen, reflektiert die Welt wie immer wortgewandt, aber auch der Unsinn kommt nicht zu kurz. Alligatoah gesteht sich selbst im endgültigen Interview, dass es keinen roten Faden gibt.Gesellschaftskritik muss bei dem Rapper nicht speziell hervorgehoben werden, denn sie steckt ja in jedem einzelnen Lied - mal offensichtlicher, mal versteckter. Wir haben uns also das "Chaos"-Album angehört und finden es überraschend aufgeräumt. Alligatoah wünscht sich im ersten Song, wieder mehr Märchen zu erzählen und das schafft er nicht nur mit den drei zusammenhängenden Titeln "Die grüne Regenrinne", sondern vor allem ohne offensichtlichen Zusammenhang. Eine kleine Interpretation zu jedem Lied wagen wir trotzdem:

[yaez-box] Auf einen Blick ins Chaos: Schlaftabletten, Rotwein V

1. Alli-Alligatoah: Als Einstieg gar nicht schlecht. Hier verrät uns der Sänger, was er über sein Genre denkt: "Rap braucht wieder einen Märchenerzähler." 2. Ein Problem mit Alkohol: Geständnis und Bitte zu gleich. Merk dir 'ne Zeile: "Gibt es ein: Ich verliere den Halt-Verbot?" 3. Hass: Eigentlich geht es um eine Autofahrt. Uneigentlich auch. Dieser Titel gehört zu einem der wenigen Lieder, wo sich viele Zeilen wiederholen. Merk dir 'ne Zeile: "Hass ist ein starkes Wort, doch es passt." 4. I Need a Face: Wer will und kann ich eigentlich sein? Diese Frage ist gefühlt älter als die Menschheit selbst. Merk dir 'ne Zeile: "Ich habe mehr Gesichter als Cartoongestalter malen." 5. Die grüne Regenrinne I: Hier kommt der Geschichtenerzähler in Alligatoah durch. Es handelt sich um eine Ermittlung. Da wollen wir nicht weiter spoilern. Merk dir 'ne Zeile: "Ich wollte eigentlich keine Fälle mehr lösen." 6. Beine brechen: Dieses Lied trifft wieder voll den Zeitgeist und ist mit dem Wunsch verknüpft, sich wieder Zeit füreinander zu nehmen und das Smartphone wegzulegen. Merk dir 'ne Zeile: "Sind wir dann zu zweit, sind wir eigentlich zu dritt. Aber jetzt sitzt hier noch dein verficktes Handy mit am Tisch." 7. Füttern verboten: Etwas ruhiger im Klang, packt Alligatoah hier Themen wie Rechtsradikalismus, den Umgang mit Geflüchteten und Magerwahn an. Merk dir 'ne Zeile: "Ein Politiker oder ein Chamäleon? Man sieht's nicht genau, es passt sich der Umgebung an." 8. Meinungsfrei: Politisch weder total links noch rechts? Davon handelt dieser Song. Merk dir 'ne Zeile: "Entscheidungen bleiben bequem." 9. Freie Liebe: Ein Album ohne das Thema Sex? Konnten wir uns auch nicht vorstellen: Here it is. Merk dir 'ne Zeile: "Lass dich gehen, ich lass dich gehen." 10. Die grüne Regenrinne II: Wird das vielleicht ein Roman? 11. Terrorangst: Der Titel sagt schon alles. Von zu Hause sieht die Welt im Fernsehen ziemlich schrecklich aus. Aber was ist die Lösung? Merk dir 'ne Zeile: "Das hab' ich nicht bestellt, als ich entschieden habe, geboren zu werden." 12. So gut wie neu: Ein Plädoyer, die Vergangenheit von Menschen zu akzeptieren. Merk dir 'ne Zeile: Wir nehmen uns die Zeit, keine Angst, es ist kein Rennen." 13. Meine Hoe: Irgendwie ein Song über Emanzipation. Merk dir 'ne Zeile: "Sie brät uns die Fleischspieße an. Nicht weil sie es muss, sondern kann." 14. Wo kann man das kaufen: Am Pranger steht hier eindeutig die Werbeindustrie, aber auch der Umgang mit ihr. Müssen wir wirklich alles verkaufen und vermarkten? Merk dir 'ne Zeile: "Da ist kein Link in der Beschreibung." 15. Die grüne Regenrinne III: Dieses Album hat wohl doch einen roten Faden. 16. Wie Zuhause: Hier wird die Geschichte eines Reisenden erzählt. Warum wollen wir uns eigentlich selbst woanders finden, wenn wir uns im Ausland so verhalten, wie zu Hause? Merk dir 'ne Zeile: "Alle meine Fehler im Gepäck."[/yaez-box] 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: