www.yaez.com

Kampagne für lau: Billig, billiger, Rewe-Spot




Mit der Kampagne „Der günstigste Werbespot des Jahres“ promotet die Supermarktkette ihre Eigenmarke „Ja“ auf ganz neue Art und Weise. In den drei YouTube-Clips sucht die Protagonistin auf Mallorca nach luxuriösen Drehorten.  Ob Sportwagen, Yacht oder Spa – das wichtigste Kriterium dabei ist, dass die Location für umme zu haben ist.Die Kernbotschaft dahinter wird schnell klar: Wer clever ist und schön fleißig die billigen „Ja“-Produkte kauft, hat noch genug Geld übrig, um sich an anderer Stelle so manche Annehmlichkeiten zu gönnen.Und so sieht der Luxus dann aus: Relaxen im Spa? Kein Problem! Statt einem Cleopatra-Bad gibt’s eben eine Dusche direkt aus der Milchtüte. Und wer braucht schon eine Caviar-Gesichtsmaske, wenn es doch den „Ja“-Quark gibt.
Wer das teure Massageöl mit Sonnenblumenöl ersetzt, kann sich auch mal nebenbei einen Ausflug mit der Yacht leisten – Masseur inklusive versteht sich.
Und auch der Sportwagen lässt sich finanzieren, wenn der kleine Snack zwischendurch ein Sandwich aus „Ja“-Produkten ist.
So unterhaltsam und sehenswert die Kampagne ist, lässt sich aber darüber streiten, wie authentisch die Story erzählt wird, wenn die Szenen mit teurem Filmequipment wie Drohnen gedreht werden. Und warum muss um die Drehorte gebettelt werden, wenn nach dem Einkauf doch so viel Geld übrig bleibt?Dass ein Werbespot aber auch so richtig Geld kosten kann, zeigt die asiatische Casino-Kette MCE mit „The Audition“. Die 70 Millionen Produktionskosten vereinen Robert De Niro, Leonardo Di Caprio und Brad Pitt in einem Video und  machen den Spot zugleich zum teuersten aller Zeiten.
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: