www.yaez.com

Hit and Run: 10 Minuten Dramen und kotzende YouTuber




Mal etwas anderes ausprobieren, als immer nur Netflix und Amazon Prime? Hit and Run startet ab dem 2. Februar auf Funk. Bevor ihr denkt, dass es sich um eine YouTuber-Serie handelt: Nope. Hier spielen zwar YouTuber mit, die Hauptrollen sind aber mit richtigen Schauspielern besetzt. Zoë (Sophia Schober) steht dabei im Mittelpunkt und führt uns durch Partys, unschöne Anmach-Situationen und einen Autounfall mit Freunden, den sie vor ihren Eltern vertuschen möchte.

Dramen mit Suchtpotential

Hit and Run können wir in der Bahn schauen, während wir zur Schule fahren. Die Pilot-Folge nimmt zwar mit knapp 18 Minuten ein bisschen mehr Zeit in Anspruch, lohnt sich aber in Hinblick auf die Story. Danach geht die Serie mit 10 Minuten-Videos weiter. Was anders ist, als bei den Videos von beliebten Vloggern: Die Serie erzählt eine Geschichte mit Tiefgang. Es finden viele Szenenwechsel statt und Zoë führt uns zu verschiedenen Schauplätzen. Bereits nach 10 Minuten kommt der typische Suchtmoment: Wir wollen wissen, wie es weiter geht. Die Verlockung des Binge-Watching ist groß, da alle Folgen am 2. Februar erscheinen. Wer sich zusammenreißt, kann jeden Tag eine spannende Folge anschauen.

Entweder ...oder ...

Was Bei Hit and Run etwas nervt sind die YouTuber, die neben den richtigen Schauspielern als Quotenbringer herhalten müssen. Vielleicht ist es für manche interessant Sonny Loops zu sehen, wie sie auf den Esstisch kotzt und ihren Serienfreund küsst oder Kim Nala als Helferin in der Not zu erleben – für uns wirkt das aber eher aufgesetzt. Wir finden: Entweder die YouTuber spielen in Serien sich selbst oder der komplette Cast besteht aus bekannten Gesichtern. Hier verlieren manche Szenen an Ernsthaftigkeit, weil wir uns nur darauf konzentrieren, wer da gerade vor der Kamera steht und nicht was das Thema ist.

Wenn‘s mal nicht so läuft

Durch einen Zusammenstoß mit einem Reh verliert Zoë die Kontrolle über das Auto ihrer Eltern und setzt es in einen Graben. Sie hat weder einen Führerschein, noch kann sie sich auf die Hilfe von ihren Freunden verlassen – läuft eher so gar nicht. Alle sind mehr mit sich beschäftigt und auch Zoës Probleme mit ihrem Ex-Freund sind noch nicht gelöst. Es ist keine dieser typischen Serien, die uns mit erhobenem Zeigefinger davor warnt Alkohol zu trinken und dumme Sachen zu machen. Es geht eher um die Probleme, die wir erst wahrnehmen, wenn es so richtig übel aussieht. Auf wen können wir uns verlassen? Wie kommen wir weiter, wenn wir auf uns gestellt sind? [yaez-box]Was ist funk? Funk gehört zu den öffentlich-rechtlichen Sendern. Es ist ein gemeinsames Projekt von ARD und ZDF und läuft nur online. Da Funk mit vielen YouTubern eng zusammenarbeitet, ist ein großer Teil der Inhalte auch auf Social Media verfügbar. Vorteil: Keine Werbung oder auffällige Produktplatzierungen. Nachteil: Die App von funk ist noch ausbaufähig. Viele User regen sich über die Benutzeroberfläche auf, die fehlende Download-Funktion oder auch die nicht vorhandene Verknüpfung zu YouTube. Damit wir uns für funk anstatt Netflix entscheiden, muss sich also noch ein bisschen was tun.[/yaez-box] 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: