www.yaez.com

Give it a GIF: Warum wir die neue Instagram-Funktion so lieben




Seit den 90ern begleitet uns das GIF als kleines Dateiformat, das uns zum Lachen bringt. Jetzt bietet Instagram GIFs als Feature für unsere Storys an. Was daran besonders ist? Wir können die GIFs als Sticker in eigene Videos und Bilder einfügen. Aber vorher machen wir den Background Check: Wen lassen wir da eigentlich in unser Leben?GIF it a nameGIF ist eine Dateiendung. Sie steht für Graphics Interchange Format. Aber für uns ist sie mehr als nur eine Endung. Sie ist ein Ausdruck für unseren Humor. Wir benutzen sie als ganze Antworten, random in Chats und vor allem, um andere zum Lachen zu bringen. Zu DOC, ZIP, EXE & Co. haben wir einfach eine andere Verbindung als zu unserer liebsten Social Media-Datei.
GIF it colour Steve Wilhite hat 1987 den Auftrag bekommen, ein Bildformat zu entwickeln, dass auf allen Geräten funktioniert und wenig Speicherplatz einnimmt. In den 80ern war alles sehr langsam und Dateien brauchten ewig, um übertragen zu werden. An Videos war also noch gar nicht zu denken. Das erste GIF sollte zuerst nur ein farbiges Bild sein. Steve hat sich für ein Flugzeug entschieden und durch einen transparenten Hintergrund und mehrere Einzelbilder Bewegung erzeugt.
GIF it a tryIn den 90ern wurde das GIF dann von dem größten Webbrowser unterstützt und es konnten Bananen auf den Bildschirmen rumtanzen und Schriften in lodernden Flammen aufleuchten. Die aneinander gereihten Bilder ergeben durch den Effekt des Daumenkinos Fünfsekunden-Clips. Nach dem Flugzeug hat es vor allem ein tanzendes Baby auf die Websites geschafft.
GIF it a JErfinder Steve Wilhite besteht auf die richtige Aussprache mit einem J. Es heißt also eigentlich gar nicht GIF, sondern JIF.
GIF it up?Never. Auch wenn wir mittlerweile ohne Probleme streamen können und Videos nicht mehr wegzudenken sind, bleibt das GIF als Datei erhalten. War es nach der Erfindung des JPEGs erst mal verschwunden, wird es in Zeiten von wenig Speicherplatz auf den Smartphones von uns geliebt.
[yaez-box]GIF my yearMit Gifmyyear kannst du einen Jahresrückblick erstellen, der für dich durch Fragen zusammengestellt wird. Du musst aber keine langen Antworten schreiben, sondern kannst einfach Emojis auswählen. Deinen persönlichen GIF-Review kannst du auch auf Facebook teilen.[/yaez-box] 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: