www.yaez.com

Fynn Kliemann: Der Typ von nebenan




“Guck dir mal Fynn Kliemann an”, sagt mir eine Freundin vor etwa zwei Jahren in einer Vorlesung. Ich frage sie, was er denn so macht und so richtig kann sie das gar nicht sagen: “Der baut Dinge und ist dabei einfach lustig.” Erst spricht mich das nicht wirklich an, dann bin ich aber doch neugierig und schaue mir das meist geklickteste Video an: Mauer bauen Anleitung - Heimwerkerking Fynn Kliemann. Und irgendwie bleibe ich dran hängen.

Fynn Kliemann – Wer ist das eigentlich?

fynn kliemann2018 und etliche Projekte später ist es noch schwieriger die Frage zu beantworten, was Fynn Kliemann eigentlich macht. Für seine verrückten Ideen, bräuchte er eigentlich ein ganzes Land - und das hat er 2016 auch bekommen. Das Kliemannsland ist ein von funk gefördertes Projekt, bei dem kreative Köpfe zusammenkommen - auf einem Hof, zwischen Bremen und Hamburg. Außerdem hat Fynn sein ein eigenes Buch geschrieben und selbst verlegt - und dafür natürlich auch einen Verkaufstresen gebaut. Musik macht er nebenbei auch schon die ganze Zeit unter dem Namen “Fynn Kliemann Musik”.

Zwischen Schreibtisch, Werkstatt, Gitarre und Klavier

18.30 Uhr - Ich bin mit Fynn für ein Telefonat verabredet. Es ist besetzt, es bleibt besetzt. Also schreibe ich ihm bei WhatsApp und denke mir schon, dass etwas dazwischen gekommen ist. Wer seine Videos verfolgt weiß: [pullquote]Eigentlich läuft nie was nach Plan.[/pullquote] Um 21.30 Uhr antwortet Fynn: “Haben bis eben gedreht. Wenn du noch schnacken willst, könnten wir noch eben?!” Wir machen einen Termin am nächsten Tag um 10 Uhr aus.

Passt schon, oder?

“Sorry, ich habs gestern nicht geschafft, wir haben noch länger gedreht. Aber jetzt habe ich Zeit. Wir haben ein Wurstmopped gebaut. Also ein Grill direkt auf einem Mopped", erklärt Fynn am Telefon.  Zeit-Optimisten sehen mehr Zeit, als eigentlich da ist, ohne es böse zu meinen. Fynn gehört eindeutig dazu: Er erzählt mir, dass er gleich noch schnell Musik aufnehmen möchte und dann zum Kliemannsland fährt: “Im Moment habe ich keine fünf Minuten. Nie. Es ist wichtig, sich da zu organisieren und das verkacke ich manchmal einfach.” Im Hintergrund fällt etwas um. Es hört sich nach einer Tasse an. Das war schon mal nicht eingeplant. Aber jetzt zu der Frage, die mich schon länger beschäftigt: “Wie würdest du dein Leben und deinen Beruf jemandem erklären, der noch nie von dir gehört hat?” Seine Antwort ist kürzer als gedacht: [pullquote]Ich bin Webdesigner, das ist mein Job.[/pullquote]

Alles nur Hobby

Die ganzen anderen Dinge beschreibt er als Hobbys. Keine Ahnung, wie ich das nennen soll. Ich versuche Dinge herauszufinden. Vielleicht fangen wir lieber von vorne an. War Fynn in der Schulzeit auch schon so und hat 1000 Dinge gleichzeitig gemacht?  “In der Schule hab ich ganz wenig geschafft. Ich musste immer ganz viel lernen und mich reinknien. Ich hätte viel mehr machen können, weil die Themen eigentlich schon interessant waren. Ich wollte aber halt lieber Mukke machen und skaten.” Mukke hält Fynn jetzt zum ersten Mal auf einem Album fest. Die Platte gibt's natürlich auch nicht bei einem Musiklabel, sondern direkt von ihm selbst. Auch die Produktionsart ist außergewöhnlich: Das Album "nie" wird physisch nur ein einziges mal produziert. Was macht Fynn Kliemann eigentlich nicht selbst? [pullquote]Steuererklärung, da hört's dann einfach auf.[/pullquote] Aber da muss es doch ein Projekt oder ein Hobby geben, dass ihm besonders am Herzen liegt. Die Antwort darauf ist: Ja. Seine Agentur herrlich.media. Und langsam begreife ich es: Fynn Kliemann ist in erster Linie ein Unternehmer. Er hat ziemlich viele Hobbys und Ideen, bei denen wir ihm auf verschiedenen Social Media Kanälen zuschauen können. Gerade weil er einfach drauf loslegt, gibt es keine Schublade, in die wir ihn stecken können und in die er gehören möchte. Er ist der Typ von nebenan, der halt auch was im Internet macht. [yaez-box]Du kanntest Fynn schon? Ab Freitag gibt's dann das ganze Interview zu seinem neuen Album "nie" hier auf YAEZ.de![/yaez-box] 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: