www.yaez.com

Friendzone: Social Media und Freundschaften




[pullquote]Ich musste mir immer wieder neue Leute suchen[/pullquote]Anne 21, will im Herbst anfangen, Theaterwissenschaften oder Schauspiel zu studierenFollower bei Instagram: ca. 200Wie viele Freunde hast du?Ich würde sagen, das sind so zehn bis zwölf, und von denen sind fünf oder sechs richtig gute Freunde. Ich bin nach meinem Abi oft umgezogen, hab Praktika in verschiedenen Städten gemacht und musste mir immer wieder neue Freunde suchen – gar nicht so einfach! Bei manchen Leuten klappt es aber auch mit der Freundschaft auf Distanz. Zum Beispiel ist eine gute Freundin von mir seit zwei Jahren in Hongkong, und obwohl wir uns in der ganzen Zeit nur zweimal gesehen haben, verstehen wir uns immer noch super und lassen den Kontakt nicht abreißen. Eine andere gute Freundin ist in Mexiko, und wir schicken uns oft Sprachnachrichten und Fotos, um die andere auf dem Laufenden zu halten.Das heißt, du nutzt soziale Netzwerke, um mit deinen Freunden in Kontakt zu bleiben?Hin und wieder nutze ich Instagram – vor allem, wenn ich selbst unterwegs bin oder wieder ein Praktikum in einer fremden Stadt mache, um meine Eindrücke mit meinen Freunden teilen zu können. Aber mir folgen auch ganz schön merkwürdige Accounts, da komm ich dann schon ins Grübeln, mit wem ich meine Fotos eigentlich teile. Hauptsächlich nutze ich WhatsApp. Nachrichten zu schreiben ziehe ich auch zum Beispiel dem Telefonieren immer vor, auch wenn Kommunikation über Messenger auch manchmal zu Missverständnissen führt. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wieso ich so ungern telefoniere. Vielleicht, weil es so überfallartig und direkt ist.Wie findest du neue Freunde?Wenn man in einer fremden Stadt ist und den ganzen Tag arbeitet, fragt man sich schon, wo und wann man jetzt eigentlich Leute kennenlernen soll. Mit den Arbeitskollegen möchte man ja nicht unbedingt auch noch den Abend verbringen – die meisten waren ja auch ungefähr 15 Jahre älter als ich und wollten gar nicht so dringend mit mir ein Bier trinken gehen. Hier in Berlin habe ich über meine Theatergruppe total viele Freunde gefunden. Ansonsten lernt man ja oft Freunde von Freunden kennen, die super sind. Und auch bei meinem aktuellen Minijob in einer Eisdiele habe ich tolle Leute kennengelernt. [pullquote]Meine richtigen Freunde kenne ich seit der Grundschule[/pullquote] Janco, 17, macht nächstes Jahr Abi Freunde bei Snapchat: ca. 30Wie viele Freunde hast du?Woher kennst du deine Freunde?Tatsächlich kennen wir uns noch aus der Grundschule. Wir sind damals alle zusammen zu den Pfadfindern gegangen und haben so den Kontakt gehalten, obwohl wir dann auf unterschiedliche Schulen gewechselt sind. Wir waren zusammen in einer Sippe, also einer Altersgruppe, und haben viel miteinander erlebt, zum Beispiel sind wir gemeinsam durch Länder wie Bulgarien, Slowenien und Estland gewandert. Drei Wochen lang mit wenig Geld zusammen in einem fremden Land zu sein schweißt zusammen! Natürlich haben wir über die Pfadfinder noch eine Menge neuer Leute kennengelernt, aber diese Jungs sehe ich jetzt seit zwölf Jahren ständig. Da kommt so schnell nichts ran, selbst wenn wir uns nach dem Abi nicht mehr so oft sehen sollten.Und wie kommunizierst du am liebsten mit deinen Freunden? Nutzt du dafür auch soziale Medien?Meistens schreibe ich eine Nachricht über WhatsApp. Da steht dann aber oft so was drin wie: Lass uns in fünf Minuten an der Ecke treffen. Wir wohnen halt alle nah beieinander, also treffen wir uns lieber, als lange Nachrichten hin und her zu schreiben. Ansonsten nutze ich gern Snapchat. Facebook benutz ich eigentlich gar nicht. Alle drei Wochen schau ich mal rein, aber da passiert ja auch nichts. Und die Leute, mit denen ich da befreundet bin, hab ich ja auch alle nur einmal gesehen oder so.[pullquote]Wir müssen uns nicht ständig sehn[/pullquote] Sophia, 19, studiert KulturwissenschaftenFreunde bei Facebook: ca. 450Wie viele Freunde hast du?Ich würde sagen um die 20. Richtig gute Freunde eher so zehn. Für mich sind Freunde die Leute, mit denen die Gespräche über den oberflächlichen Small Talk hinausgehen. Freunde bringen sich Respekt und Wertschätzung entgegen. Und man verbringt gern Zeit miteinander – lässt sich aber auch Freiräume. Ich muss meine Freunde gar nicht unbedingt ständig sehen, bin auch gern mal für mich allein und ich glaube, dass Freundschaften auch über größere Entfernung Bestand haben können.Wie hältst du Kontakt zu deinen Freunden?Teilweise über WhatsApp, aber ich telefoniere auch sehr gern. Zum Beispiel, wenn man versucht, sich mit jemandem zu verabreden: Nachrichten schreiben finde ich dann oft zu umständlich, und es geht am Telefon viel schneller. Auch wenn man sich lange nicht gesehen hat, ist telefonieren viel besser. Das kann dann auch schon mal zwei Stunden dauern bei mir. Ich kenne aber auch einige Leute, die nicht gern telefonieren. Viele nutzen dann Sprachnachrichten als Zwischenlösung, aber das finde ich blöd. Dann kann man doch auch gleich anrufen!Hast du schon mal Freunde verloren, mit denen du jetzt keinen Kontakt mehr hast?Ja, ich bin zweimal in eine andere Stadt umgezogen. Einmal, als der Wechsel aufs Gymnasium anstand und einmal nach dem Abi. Gerade bei dem ersten Umzug habe ich gemerkt, dass sich Freundschaften mit der Zeit einfach verflüchtigen können. Das ging dann als Brieffreundschaft so zwei, drei Jahre gut, und dann hat es sich von selbst gegeben.
(Fotos: Patrick Desbrosses)
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: