www.yaez.com

Elyas M’Barek im Interview: Lieber doch als Feuerwehrmann auf Instagram?




Das Interview findet im Bayrischen Hof in München statt. Elyas M'Barek ist zehn Minuten vor Beginn da. Pünktlichkeit ist für ihn wichtig. Der Schauspieler bestellt sich einen Ingwer-Tee, legt sein Handy auf den Tisch und macht es sich auf dem Sofa unter dem Kronleuchter bequem.Hier findet ihr unsere Kinokritik!Im Film schreibt der herzkranke David eine Liste mit Wünschen, die er sich erfüllen möchte. Hast du so eine Bucket List? Nein. Das liegt aber auch daran, dass ich noch nie viele materielle Wünsche hatte. Ich finde, Sachen, die mir wirklich wichtig sind und die ich mir erfülle, haben mit ganz anderen Dingen zu tun. Das kann eine schöne Reise sein oder Zeit mit Freunden. Was würdest du deinem 15-jährigen Ich raten, wenn du könntest?Gar nichts. [pullquote]Alles soll so bleiben, wie es ist.[/pullquote] Mit allen Fehlern und mit allem, was ich richtig gemacht habe. Man wird nur zu dem Menschen, der man ist, wenn man all die Fehler begreift, die man gemacht hat.Wie war der erste Tag vor der Kamera für dich?Einfach unglaublich. Die Filmwelt war total aufregend für mich. Es wirkte alles so locker und alle waren cool miteinander. Das hat mich schon sehr beeindruckt damals. Ich konnte mir gar nicht mehr vorstellen etwas anderes, als Schauspieler, zu werden.Du hast mehrere Klassen wiederholt. Was hat dich motiviert, Abitur zu machen?Irgendwann habe ich begriffen, wie wichtig das ist. [pullquote]Ich hatte mal die Idee Feuerwehrmann zu werden, und das hätte nur mit einem Schulabschluss funktioniert.[/pullquote] Dann habe ich mich einfach hingesetzt und angefangen zu lernen. Instagram, Facebook und Co – bist du eigentlich noch nervös, wenn du etwas hochlädst?Nicht wirklich. Aber ich finde, Instagram macht Spaß, weil die Menschen da so positiv sind. Wenn einem etwas gefällt, dann vergibt man ein Herzchen. Facebook ist mittlerweile eher ein Hassportal geworden. Wenn ich dort etwas hochlade, gucke ich schon, wie viele Likes es hat – aber wichtig ist mir das nicht.Während des Interviews schaut Elyas trotzdem mal auf sein Handy – ganz kalt zu lassen, scheint es ihn nicht.[yaez-box]Seit dem Mega-Erfolg der „Fack ju Göhte“-Reihe ist der 35-Jährige einer der bekanntesten Schauspieler in Deutschland. Elyas wuchs zwar in München auf, ist aber Österreicher. Trotz mehrerer Schulwechsel hat er sein Fachabitur mit der Note 2,2 bestanden.[/yaez-box]
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: