www.yaez.com

Netflix-Serie DARK: Du willst einfach wissen, wie es weitergeht




Wie kam es zu deiner Rolle in Dark?

Ursprünglich wurde ich für die Rolle der Franziska zum Casting eingeladen. Bei den ersten beiden Runde war ich auch für Franziska im Casting und bei der dritten dann für Martha. Da habe ich dann mit Louis Hofmann zusammen gespielt. Ja und dann hat es Gott sei Dank geklappt und ich habe die Rolle bekommen!

Wie würdest du deine Serienfigur Martha beschreiben?

Martha ist eine kreative Seele. Sie versucht sich immer auszudrücken, durch Theater oder lesen. Sie ist eine Individualistin und hat eine sehr romantische Seite. Wir sind uns auch irgendwie ähnlich. Dadurch dass ich Schauspielerin bin, will ich mich auch ausdrücken. Martha ist ein Familienmensch und das bin ich halt auch.

Was unterscheidet deine Rolle in Dark von deinen bisherigen Schauspielerfahrungen?

Dass wir über einen so langen Zeitraum gedreht haben. Wir haben ja ein halbes Jahr lang gedreht, dadurch waren die Bücher auch viel umfangreicher und das ganze Gefühl am Set war sehr neu und groß.

Wie war die Stimmung am Set?

Wir hatten ein sehr professionelles Set, sehr erfahrene Leute. Jeder wusste, was er machen muss und dadurch war die Stimmung sehr professionell. Das hat auch erlaubt, mal Späße zu machen und dann  wieder zurück in ernste Szenen zu kommen. Ich wollte immer am Set bleiben, weil ich mich da so wohlgefühlt habe.

Ist es schwer für dich, Angst dar zu stellen?

Wir hatten das Glück, das Bo [der Regisseur Baran bo Odar] uns in Szenen, in denen wir ängstlich sein sollten, geholfen hat. Er hat die Geräusche und die Musik, die man auch in der Serie hören kann, am Set abgespielt. Somit hat er uns die Möglichkeit gegeben, das echter zu erfahren. Die Dunkelheit hat geholfen und der Rest ließ sich gut vorstellen.

Was zeichnet deiner Meinung nach die Serie Dark aus?

Ich finde, es ist so ein Mix und beinhaltet verschiedene Genre. Die Serie hat etwas crime-mäßiges, ist mysteriös und spannend, thrillerartig. Die Story ist sehr durchdacht und intelligent. Ich denke jeder, der sich das anguckt, kann einfach nicht aufhören und will wissen, wie es weitergeht.

Denkst du, Dark ist das deutsche Stranger Things?

Nein. Ich finde, Dark hat schon sehr eigene Aspekte. Die Bücher waren schon geschrieben, bevor Stranger Things ausgestrahlt wurde. Ich glaube zwar, dass man, wenn man Stranger Things mag, auch Dark mag, aber es ist auf jeden Fall anders.

Gibt es einen Moment in deiner Karriere, den du bisher als den schönsten bezeichnen würdest?

Es gab schon echt viele schöne Momente, Gott sei Dank. Da hab ich wirklich Glück gehabt. Ich muss echt sagen, Dark ist so ein Goldschatz. Ich bin so unfassbar dankbar, dabei sein zu dürfen.[yaez-box] Lisa Vicari ist 1997 in München geboren. Ihre erste Rolle erhielt sie 2009 in dem Kurzfilm Tunnelblicke. Bekannt wurde sie durch die Kinderbuchverfilmung Hanni & Nanni und für ihre Rolle im Film Hell wurde sie mit dem Sonderpreis des New Faces Award ausgezeichnet. 2014 spielte sie im Kinofilm Doktorspiele mit. [/yaez-box]
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: