www.yaez.com

Berlin Rebel High School: Lernen ohne Leistungsdruck




Mit Anfang 20 war Alex schon an mehr als zehn Schulen eingeschrieben. Irgendwie fehlte ihm die Disziplin, außerdem litt er unter dem Notendruck. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte und dadurch stets durch hibbeliges Verhalten auffiel. Hanil hat gar nicht erst verstanden, warum er überhaupt zur Schule gehen sollte. Was für eine sinnfreie Pflichtveranstaltung! Sie alle wollten aber auch nicht nur zuhause rumhocken und haben sich stattdessen nach einer Alternative umgeschaut. Inzwischen sind sie Teil einer Klassengemeinschaft an der SFE. Der Dokumentarfilmer Alexander Kleider begleitet die Underdogs nun auf ihrem Weg zum Abitur.Alles eine Frage der MotivationJeder weiß, dass Bildung wichtig ist. Doch nicht jedes Thema ist gleich spannend und nicht jeder Lehransatz gleich erfolgsversprechend für jeden Schüler. Es hängt vom Lehrer, der Vortragsweise und dem eigenen Bezug zum Thema ab, ob man Spaß am Lernen hat. Die Dokumentation „Berlin Rebel High School“ portraitiert nun eine Einrichtung, in der sich sogar die vermeintlichen Lernverweigerer und Schulabbrecher wohlfühlen. Interessanterweise bemängeln die an staatlichen Schulen vor allem den Umgang miteinander. Warum machen es sich Schüler selbst so schwer, indem sie andere mobben und öffentlich bloßstellen? Darauf haben vor allem die Opfer einfach keine Lust. Für sie steht und fällt die Motivation mit der richtigen Lernatmosphäre. Ohne Sitzordnung oder Noten macht ihnen die Schule auf einmal nämlich wieder richtig Spaß.Eine AusnahmeerscheinungDie echte Rebel School steht in Berlin Kreuzberg und nennt sich ganz trocken „Schule für Erwachsenenbildung“, kurz SFE. Gegründet wurde die einzige Einrichtung ihrer Art bereits vor über 40 Jahren. Der Rahmenplan ist derselbe, wie an allen anderen Schulen, an denen man die Abiturprüfung ablegen kann. Der große Unterschied ist, dass Lehrer und Schüler den Unterricht und die Themen flexibel gestalten und sich an den echten Interessen der Klasse orientieren. Diese Schul-Variante revolutioniert einfach alles! Der Leistungsdruck wird gemildert und stattdessen rücken Neugierde und Gemeinschaft in den Vordergrund. Mit viel Witz und Energie stellt die Doku eine Schulalternative vor, die unbedingt Schlagzeilen machen sollte.FazitLernen auf Augenhöhe? Die „Berlin Rebel High School“ macht es vor. In der Dokumentation wird ein einzigartiger zweiter Bildungsweg aufgezeigt, an den sich Standard-Schulen ruhig etwas annähern können.https://youtu.be/yVr4A0GVJsgDeutschland 2016; R: Alexander Kleider; FSK 0; Kinostart: 11.05.2017  
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: