www.yaez.com

Amor kann mich mal: Fünf Gründe, warum der Valentinstag nervt




1. Money, Money, MoneyMal im Ernst, beim Valentinstag geht es doch eigentlich um nichts anderes als Geld. Schmuckverkäufer, Pralinenhersteller und vor allem Floristen machen an diesem Tag unglaublichen Umsatz. Denn egal, ob man als Pärchen eine große Sache aus dem Valentinstag macht oder nicht, zumindest Blumen schenken die meisten. Bei dem ganzen Konsumrausch und Profitstreben geht doch der wahre Hintergrund des Valentinstags verloren: die Liebe.2. Noch präsenter als Donald TrumpIm Radio, auf Plakaten am Bahnhof, im Fernsehen – nirgends kommt man am Valentinstag vorbei. Liebesfilme wie Dirty Dancing, Valentinstag, P.S. Ich liebe dich oder Wie ein einziger Tag und zahlreiche Love-Songs treiben einen in den Wahnsinn. Noch schlimmer allerdings ist die ständige Werbung für irgendwelche Rabatt-Aktionen oder Geschenk-Ideen. Während Reklame für Douglas noch Sinn macht, versuchen auch eigentlich untypische Unternehmen aus dem Valentinstag Profit zu schlagen. Ein gutes Beispiel dafür ist dieses Angebot: 3. Anstrengend für Singles und PärchenWas schenke ich meinem Freund/meiner Freundin? Was schenkt er/sie mir? Wie viel Geld soll ich ausgeben? Ist das zu kitschig? Wer in einer Beziehung ist, ist am 14. Februar jeder Menge Stress ausgesetzt. Es stellen sich tausende Fragen rund um die Planung des Tages und das perfekte Geschenk.Zwar kann man sich als Single entspannt zurücklehnen, doch besonders am Valentinstag wird einem vor Augen gehalten, wie single man wirklich ist. Allein zu Hause sitzen während alle anderen bei einem romantischem Date sind – da wächst plötzlich der Hunger auf Schokolade …4. Was kümmert’s mich?Sowohl Verliebte als auch Singles nutzen den Anlass, um der ganzen Welt zu zeigen, wie glücklich beziehungsweise unglücklich sie sind. Instagram wird mit Bildern von sich küssenden Pärchen (*würg*), Rosen und Heiratsanträgen (Am Valentinstag – geht‘s noch unkreativer?) überflutet.Gleichzeitig gibt es aber auch jede Menge deprimierender Posts von Menschen, die den Tag einsam verbringen und uns unbedingt mitteilen wollen, wie sehr sie ihren Ex vermissen. Zwar ist Alleinsein am Valentinstag kein schönes Gefühl, aber man muss nun wirklich kein Drama darum machen und schon gar nicht die halbe Welt daran teilhaben lassen.5. Valentinstag 24/7Und das Wichtigste zum Schluss: Man braucht doch keinen festgelegten Tag, um den Menschen, die einem viel bedeuten, etwas Gutes zu tun. Kleine Aufmerksamkeiten oder kurze Erinnerungen daran, wie sehr man sich mag, lassen sich doch das ganze Jahr über anbringen. Das ist viel schöner als urplötzlich am 14. Februar das ganze Programm durchzuziehen.Eigentlich sollte einfach jeden Tag Valentinstag sein! 
Publisher : YAEZ Verlag GmbH
URL: