ANZEIGE
Kaufland - Deine Zukunft, Deine Wahl

„Jeder Tag ist anders!”


Studium und „training on the job“ verbinden? Ein Duales Studium bei Kaufland macht’s möglich. Uns haben zwei Studenten von ihren bisherigen Erfahrungen berichtet.


Steffen Spiesmacher, 21 studiert seit 2010 BWL-Handel

Steffen studiert seit 2010 BWL-Handel Steffen, warum hast du dich für Kaufland als Arbeitgeber entschieden?

Ich fand die Branche sehr interessant, mit Lebensmitteln hat schließlich jeder von uns Tag für Tag zu tun. Vollständig überzeugt hat mich dann das Vorstellungsgespräch, bei dem ich von Anfang an das Gefühl hatte: das passt! Und die übertarifliche Bezahlung hat mich natürlich auch beeindruckt.

Hat sich dieser positive erste Eindruck bestätigt?

Auf jeden Fall. Die Arbeitsatmosphäre bei Kaufland ist total angenehm und der Umgang miteinander ist sehr kollegial. Ich fühle mich wohl hier und werde auch als Student voll ins Team integriert. Außerdem gefällt mir, dass ich von Anfang an Verantwortung übernehmen konnte und inzwischen für eigene Aufgaben zuständig bin.

Ist ein Duales Studium nicht manchmal ganz schön stressig?

Wer sich für ein Duales Studium entscheidet, muss natürlich schon wissen, dass er keine zwei Monate Semesterferien hat, wie manch andere Studenten. Und die Klausuren am Ende des Semesters haben es ganz schön in sich. Aber für mich überwiegen einfach die Vorteile: Von Anfang an bekommen wir ein Gehalt und haben außerdem die Möglichkeit, Praxiserfahrung im Unternehmen zu sammeln und zu erleben, wie der Arbeitsalltag aussieht.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag in der Praxisphase aus?

Als Mitarbeiter im Einkauf bin ich Ansprechpartner für die Kollegen in den Märkten, beispielsweise wenn es um Sortimentsentscheidungen geht. Außerdem habe ich Kontakt zu den Lieferanten, da geht es dann zum Beispiel um Mengenabsprachen für bestimmte Produkte. Zwischendurch besuchen wir auch die Filialen oder gehen auf Messen.

Du bist bald mit dem Studium fertig, wie stellst du dir deine berufliche Zukunft vor?

Nach dem Studium würde ich gerne bei Kaufland bleiben. Mir gefällt einfach, dass es hier keine starren Muster gibt und jeder Tag anders ist. Außerdem habe ich viel mit Menschen zu tun, persönlich und am Telefon, und das macht mir unheimlich Spaß. Ideal wäre natürlich, wenn ich nicht nur im Unternehmen, sondern auch in meinem Team bleiben könnte.


Bianca Bensch, 22 studiert seit 2010 BWL-Immobilienwirtschaft

Bianca studiert seit 2010 BWL-Immobilienwirtschaft Bianca, was hat dich an einem Dualen Studium gereizt?

Schon als Schülerin fand ich den Wechsel von Theorie und Praxis im Dualen Studium spannend. Außerdem ist es toll, dass ich durch das Studium schon von Anfang an die Abläufe in einem Unternehmen kennenlerne und dadurch weiß, wie alles funktioniert.

Warum braucht ein Handelsunternehmen eigentlich Immobilien-Fachleute?

Wir sind zum Beispiel dafür zuständig, dass mit den Mietverträgen für die Filialen alles glatt läuft, schauen die Nebenkostenabrechnungen an oder überprüfen Grundbücher. Während meine derzeitige Abteilung vor allem für die Bestandsverwaltung zuständig ist, gibt es auch Kollegen, die sich mit dem Ankauf für neue Immobilien beschäftigen oder sich um die Mieter, also Bäcker oder Metzger in den Kaufland-Filialen, kümmern.

Würdest du dich wieder für Kaufland als Arbeitgeber entscheiden?

Auf jeden Fall. Mir gefällt, wie gut das Studium hier strukturiert und aufgebaut ist, und wie gut wir als Duale Studenten in die Prozesse eingebunden sind. Ich lerne die verschiedenen Abteilungen kennen, darf an Projekten mitarbeiten und stehe ständig vor neuen Aufgaben, bei denen ich mich auch persönlich weiterentwickeln kann.

Welche Fähigkeiten sollte man für ein Duales Studium mitbringen?

Ich glaube, dass Teamfähigkeit und selbstständiges Denken ganz wichtig sind. Flexibel und freundlich sollte man schon auch sein und wissen, dass es auch mal anstrengend wird. Man muss sich schon darüber im Klaren sein, dass der Lernaufwand recht hoch ist, vor allem in den Klausurphasen. Aber wenn man sich dahinterklemmt, ist das Studium auf jeden Fall machbar.

Und wie soll es nach dem Studium bei dir weitergehen?

Natürlich würde ich gerne bei Kaufland bleiben, schließlich kenne ich jetzt schon viele Mitarbeiter und habe Bindungen aufgebaut. Während des Studiums konnte ich mir ja auch einen Überblick über alle Facetten des Unternehmens verschaffen, sodass ich weiß, dass ich hier einen guten und krisensicheren Arbeitgeber habe.


Interessiert? Für ein Duales Studium bei Kaufland kannst du dich auf www.kaufland.de/jobs oder über das Karriereportal bewerben. Voraussetzung dafür ist eine gute allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife.


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen