de-DE Studium

MINT-Studiengänge: Ist der neu?

Elektromobilität und virtuelle Welten, was gibt's neues an den Unis? (Foto: Universität Stuttgart/ Cichowicz)

Im MINT-Bereich schießen die Bachelor- und Masterstudiengänge wie Pilze aus dem Boden. Wir sagen, welcher der „Neuen“ zu dir passt.

Elektromobilität und virtuelle Welten, was gibt's neues an den Unis? (Foto: Universität Stuttgart/ Cichowicz)


 

Umweltingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt

Warum jetzt? Umweltbewusst leben ist nicht nur gesellschaftlich im Trend – für Unternehmen ist es auch zunehmend finanziell lohnenswert, nachhaltig zu produzieren. Da ist es nur konsequent, dass Ingenieurstudiengänge mit Umweltschwerpunkt angeboten werden.

Für wen? Solide Kenntnisse in Mathematik, Mechanik und Physik bilden die Basis des Bachelors „Umweltingenieurwissenschaften“ an der TU Darmstadt, weitere Grundlagen sind Bereiche wie Chemie, Geologie oder Recht. Klar ist: Der angehende Umweltingenieur soll in der Lage sein, seine Projekte innerhalb der gesellschaftlichen, regionalen und juristischen Rahmenbedingungen umsetzen zu können. Ab dem vierten Fachsemester muss sich der angehende Umweltingenieur spezialisieren. Zur Wahl stehen beispielsweise die „Analyse, Bewertung und Modellierung“ von Umweltrisiken, die Problematik der Trinkwasserversorgung oder auch der Umgang mit Abfall und Boden.

Und später? Im Berufsleben wird der Umweltingenieur interdisziplinär mit Bauingenieuren, Maschinenbauern, Architekten oder Landschaftsplanern zusammenarbeiten. Die TU Darmstadt bietet jedoch auch die Möglichkeit, sich direkt nach dem Bachelor in einem gleichnamigen Masterstudiengang weiter zu spezialisieren.

www.ui.tu-darmstadt.de

 

Elektromobilität an der Universität Stuttgart

Warum jetzt? Die Elektromobilität wird den Automobilmarkt des kommenden Jahrzehnts ordentlich durchschütteln: Autos sollen künftig Strom aus der Steckdose statt Benzin tanken. Bundes- und europaweit muss ein einheitliches System an Strom-Aufladestationen etabliert und der Stromverbrauch der Elektroautos gedrosselt werden.

Für wen? Gefragt sind Experten, die sich gleichermaßen mit Automobil-, Elektro- und Netzwerktechnologien auskennen. An der Uni Stuttgart können Studierende des Bachelors „Elektrotechnik und Informationstechnik“ einen eigenen Schwerpunkt „Elektromobilität“ belegen, der sich mit genau solchen Fragen auseinandersetzt. Zum Wintersemester 2012/13 ist außerdem ein Master in Vorbereitung, in dem sich die Studierenden noch intensiver mit drängenden Fragen der Elektromobilität beschäftigen sollen.

Und später? Elektromobilität ist längst nicht nur auf das Auto beschränkt: Wenn so ein Elektroauto in der Garage parkt, kann in dessen Akku tagsüber die Energie der Solaranlage auf dem Dach zwischengelagert werden – und es entsteht ein komplexes Netz aus stationären und mobilen Energiequellen. Dafür braucht es vielseitige Experten, die über den eigenen Tellerrand blicken können.

www.uni-stuttgart.de

 

Informatik: Games Engineering an der TU München

Warum jetzt? Fast ein Drittel aller Deutschen ab 14 Jahren spielen mit PC, Smartphone, TV-Gerät oder Konsolen. Das sind 21 Millionen Personen, Tendenz steigend. Bezüglich des Finanzvolumens liefert sich der Markt der digitalen Spiele gerade ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Filmindustrie.

Für wen? Angehende Spieleentwickler können sich an der TU München im Studiengang „Informatik: Games Engineering“ ausbilden lassen. Schwerpunkte des Studiums sind neben klassischen Informatikgrundlagen Bereiche wie Computergrafik, Simulation, künstliche Intelligenz, Interaktion und Social Gaming. In speziellen Veranstaltungen beschäftigen sich die Studierenden mit Problemen wie dem Tanzen und Schauspielen in virtuellen Studios oder der Konzeption komplexer Planspiele.

Und später? Das Studium ist in engem Kontakt mit Firmen und Forschungslaboren konzipiert. Absolventen dieses Bachelor-Studiengangs landen später oft in Spieleentwicklungs-Abteilungen, aber nicht zwangsläufig: Mechanismen aus digitalen Spielen finden mehr und mehr Anwendung in Wirtschaftszweigen wie dem Automobil-, Flugzeug- und Anlagenbau, der Medizin, dem Bankwesen und Management.

www.in.tum.de

 

Nanoelectronic Systems an der TU Dresden

Warum jetzt? Ein Nanometer, das ist ein millionstel Teil eines Millimeters. In dieser Größenordnung operieren Forscher nanoelektronischer Systeme, wenn sie beispielsweise Oberflächentexturen Wasser abweisend oder hitzebeständig gestalten oder Computerchips effizienter designen wollen.

Für wen? Die komplexen und schwierigen Arbeitsbedingungen, mit denen man auf Nanometer-Ebene zu kämpfen hat, werden im Master-Studiengang „Nanoelectronic Systems“ an der TU Dresden behandelt. Es ist ein komplett englischsprachiger Studiengang, der vor allem auch internationale Spezialisten nach Ostdeutschland locken soll. Bestandteil des Studiums ist daher auch ein Kulturteil, der die Studierenden mit dem neuen regionalen Umfeld vertraut machen soll.

Und später? Neben den theoretischen Grundlagen von Herstellung, Entwurf und Anwendungen nanoelektronischer Systeme kommt auch die praktische Forschungsarbeit bei diesem Studiengang nicht zu kurz – bereits am Ende des ersten Semesters baut jeder Student seine eigene Solarzelle. Der Einstieg ins Berufsleben dürfte daher nicht schwerfallen.

www.et.tu-dresden.de


Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – die sogenannten MINT-Fächer sind nicht gerade beliebt an der Schule. Wir finden: zu unrecht. Deshalb berichten wir auf YAEZ.de/MINT regelmäßig über Berufschancen, spannende Studiengänge und Aktionen rund um MINT.

 
 
Kategorie: Studium
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)



Name/Nick:


E-Mail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht)

Beim YAEZ.de-Newsletter anmelden

Kommentar:


Weiterlesen:

Oh! Tannenbaum!

Mach' mit und gewinne tolle Weihnachtsgeschenke beim YAEZ Adventskalender

ANZEIGE

Der beste Abiball!

EF gibt euch 5 000 Euro für euren letzten Schultag

ANZEIGE

Boot Düsseldorf

Gewinne Karten für die Wassersportmesse boot!

ANZEIGE

Party & Beach!

Gewinne einen Trip in die Sonne für zwei Personen!

ANZEIGE

Planspiel Börse

Börsenwissen vom Esstisch und Profitipps

Hast Du
eine Frage?

Stell hier deine Frage an
Beatsteaks

zur Fragestunde


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen