de-DE Sport

EM 2012-Blog: Deutschland gegen Italien

Elf Freunde müsst ihr sein: Die Fußball-Nationalmannschaft für die EM 2012 in Polen und der Ukraine. (Foto: PR)

Deutschland ist im EM-Halbfinale ausgeschieden. Fußball-Ass Birk und Sportmuffel Mark diskutieren, woran es gelegen hat.

Elf Freunde müsst ihr sein: Die Fußball-Nationalmannschaft für die EM 2012 in Polen und der Ukraine. (Foto: PR)


 

Mark: Wir sind raus! Ich kann nicht behaupten, dass mir das leid tut. Aber ich würde schon ganz gerne wissen, warum?

Birk: Wie, warum?

Mark: Woran hat's gelegen? Was hat die deutsche Elf, was hat Jogi falsch gemacht?

Birk: Du kannst jetzt nicht von mir erwarten, dass ich Bundestrainer spiele. Das haben gestern Abend doch schon Millionen von Deutschen gemacht. Ich kann nur betonen, dass Deutschland die aktivere Mannschaft war, aber eben nicht clever genug. Ich glaube nicht, dass man sagen kann, Jogi hat das falsch gemacht oder dies falsch gemacht. Es gibt einfach Entscheidungen, die klappen, und Entscheidungen, die nicht klappen. Hätte Gomez ein Tor und Poldi das Spiel seines Lebens gemacht, hätte keiner was gesagt. Darum kann ich nur sagen, Deutschland hat eine tolle EM gespielt und das war viele Jahre vor Klinsmann und Löw völlig undenkbar. Daran sollte man sich bei all diesen Diskussion auch immer erinnern.

Mark: Ich habe in den Berliner U-Bahn-News gelesen, der niederländische Trainer habe das Handtuch geschmissen. Das muss Jogi jetzt also nicht machen, und wir sehen ihn dann bei der WM als Trainer wieder?

Birk: Deutschland spielt, seit Jogi Löw dabei ist, echt tollen und modernen Fußball. Wir haben alle EM-Spiele davor gewonnen in einer "vermeintlichen" Todesgruppe. Warum sollten wir Jogi Löw ersetzen? Ich sehe derzeit kaum Trainer, die besser wären. Die Holländer sind dagegen punktlos ausgeschieden. Ich glaube, das kann man nicht vergleichen.

Mark: Okay, also sehen wir das gesamte Team beim nächsten Fußballgroßevent wieder? Oder wird dann ein Spieler der aktuellen Elf so alt sein, dass diese EM sein letztes großes Turnier war? Was ist denn mit dem Klose: Muss der nicht bald aufhören?

Birk: Für Klose dürfte es das letzte Turnier gewesen sein. Alle anderen sind ja noch sehr jung. Und, Herr Heywinkel, für Fußballfans ist jedes Bundesligawochenende ein Großevent!

Mark: Ja, natürlich ... Ich bin aber ganz froh, dass das Ganze jetzt bald wieder zu Ende ist. Dann kann man sich auch endlich wieder über Musik, Filme und Bücher unterhalten. Und muss sich nicht die ewiggleiche Diskussion über fragwürdigen Patriotismus anhören. Darüber haben wir übrigens noch gar nicht gesprochen.

Birk: Zu Recht! - Ich finde diese Debatte so überflüssig. Man kann sich auch echt Probleme ausdenken. Lass den Leuten doch die Fahnen! In meiner Straße haben nur zwei Autos Deutschlandfahnen, und die gehören einer indischen und einer polnischen Familie. Das ist doch gelebte Integration, genau wie die Nationalmannschaft. Für mich sind die Leute, die bei einer Deutschland-Fahne gleich "Nationalismus!" schreien oder zum Abreißen der Dinger aufrufen, einfach Spinner.

Mark: Ich bin kürzlich auf eine Facebook-Gruppe gestoßen, die hatte den Claim "Euer Partynationalismus kotzt mich an". Ist dieses Pseudo-Fangetue mit Flaggezeigen und "Deutschland, Deutschland!"-Brüllen von Leuten, die sich sonst einen Dreck ums Kicken scheren, auch nichts, worüber du dich aufregen kannst? Gerade du als gestandener Fußballmensch müsstest dich doch über Pseudo-Fans mit überschwänglichem Deutsche-Elf-Stolz echauffieren können …

Birk: Warum? Jeder kann doch machen was er will. Man kann doch nicht kontrollieren, ob jemand auch sonst Fußballfan ist oder zwei mal pro Woche den Kicker liest. Das ist ein gutes Event, und das kommt doch auch ohne Geschichtskeule aus, oder?

Mark: Wie liberal! Wenn ich im Kino sitze, um mir "Star Wars" anzusehen, und hinter mir tauchen Typen auf, die weder Ahnung von "Star Wars" haben noch von Filmen, aber alles laut tönend kommentieren - mich würde das unglaublich nerven.

Birk: Ich kenne viele Familien, die zwei Mal pro Jahr ins Stadion gehen, weil sie die Stimmung mögen. Sonst interessiere sie sich auch nicht für Fußball. Ist das jetzt verwerflich? Wenn ich im Kino sitze, will ich immer meine Ruhe haben. Public Viewing lebt von dem Gemeinschaftsgefühl. Ich muss mich ja nicht unbedingt mit denen über Fußball unterhalten, aber im Prinzip stört mich das überhaupt nicht, solange alle friedlich und glücklich nach Hause gehen.

Mark: Na gut. Dann haben wir die Patriotismus- und Pseudo-Fan-Debatte wenigstens mal angesprochen. Bleibt die Frage: Wer wird denn jetzt wohl Europameister?

Birk: Mmmh ... Italien.

Mark: Dann könnten die Nationalmannschaft immer noch behaupten, sie wären gegen den Weltmeister ausgeschieden, wäre ja nett. So, wie kommen wir jetzt zu einem Schluss?

Birk: Aus! Aus! Das Spiel ist aus!

Mark: Sehr schön.

 
 
Kategorie: Sport
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)



Name/Nick:


E-Mail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht)

Beim YAEZ.de-Newsletter anmelden

Kommentar:


Weiterlesen:

ANZEIGE

BACHELOR AND MORE

Die BACHELOR AND MORE Messe kommt erstmals nach Stuttgart und Münster.

ANZEIGE

Planspiel Börse

Börsenwissen vom Esstisch und Profitipps

Hast Du
eine Frage?

Stell hier deine Frage an
Frau Avgoustis von der Bundespolizei.

zur Fragestunde


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen