de-DE Kino

Mann tut was Mann kann: Besser als der Titel

Paul und Guido: Männer auf der Suche nach der Einen (Foto:PR)

Charmante deutsche Komödie, die Männer mal in einem anderen Licht darstellt, ohne dabei auf Rollenklischees zu pochen.

Paul und Guido: Männer auf der Suche nach der Einen (Foto:PR)


 

Paul (Wotan Wilke Möhring) hat keine Lust auf eine Beziehung. Und doch sehnt er sich nach einem unkomplizierten Partner – die Wahl fällt also auf den Rottweiler Fred aus dem Berliner Tierheim. Doch wie es der Zufall oder das Schicksal will, verliebt sich Paul auf den ersten Blick in die dort tätigeTierärztin Iris (Jasmin Gerat). Auch Iris scheint Gefallen an Paul zu finden, allerding gibt es da einklitzekleines Problem, denn sie steht kurz vor ihrer Hochzeit. Und als hätte Paul nicht schon genug mit seinen eigenen Gefühlen zu kämpfen, ziehen bei ihm nach und nach seine Freunde Guido (Jan Josef Liefers), Bronko (Fahri Ogün Yardim) und Günther (Oliver Korittke) ein, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Die Frau ihres Lebens finden…

Für die deutschen romantischen Komödien gilt meist eines: Wer eine kennt, kennt sie alle. Die Handlung immer leicht verändert, aber wer sich abends auf dem Sofa für dieses Genre entscheidet, weiß, was er bekommt. Und auch „Mann tut was Mann kann“ reiht sich in vielen Punkten in das Klischee einer romantischen Komödie ein, zeigt sich in manchen Punkten aber doch von einer ganz eigenen Seite. Der Humor baut zum Beispiel nicht auf Slapstick und derbe Sprüche, sondern auf wortkarge Dialoge und nonverbale Komik. Auch das Spielen mit Klischees ist eher untypisch für eine Komödie: Obwohl Paul der typische Singlemann ist, der gerne eine Nacht mit einer Frau verbringt, wenn er es am nächsten Morgen nicht weit zur Tür hat, lernen wir ihn nicht als Macho, sondern sehr feinfühligen und anständigen Menschen kennen, der auch gerne mit Freunden über Gefühle redet. Und bei einem ersten Date kommt hier mal der Mann zu spät, weil er sich nicht entscheiden kann, was er anziehen soll.

Auch mit der Besetzung wurde sich hier viel Mühe gegeben. Vor allem Wotan Wilke Möhring überzeugt durch sein facettenreiches und natürlich lockeres Spiel, wodurch Jasmin Gerat an seiner Seite eher künstlich wirkt.
„Mann tut was Mann kann“ ist ein lustiger Film mit liebevoll in Szene gesetzten, reifen Charakteren. Nur gegen Ende wartet er leider mit den gleichen kitschigen und unrealistischen Fremdschämmomenten auf, die man schon in so vielen romantischen Komödien über sich ergehen lassen musste. Schade!

Deutschland, 2012; R: Marc Rothemund; D: Wotan Wilke Möhring, Friederike Kempter, Jasmin Gerat, Jan Josef Liefers, Oliver Korittke

 
 
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)



Name/Nick:


E-Mail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht)

Beim YAEZ.de-Newsletter anmelden

Kommentar:


Weiterlesen:

Hast Du
eine Frage?

Stell hier deine Frage an
Samy Deluxe

zur Fragestunde


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen