de-DE Kino

1 Jahr vogelfrei: Leises Gezwitscher statt lauter Schenkelklopfer

Wer hätte gedacht, dass diese drei auch die leisen Töne beherrschen. (Foto: PR)

Steve Martin, Jack Black und Owen Wilson geben ein erstaunlich hintergründiges Trio ab, leider bleiben die großen Lacher aus.

Wer hätte gedacht, dass diese drei auch die leisen Töne beherrschen. (Foto: PR)


 

Stu Preissler (Steve Martin) ist Gründer und Geschäftsführer eines millionenschweren Konzerns in Manhattan. Brad Harris (Jack Black) ist geschiedener Software-Programmierer in Baltimore. Kenny Bostick (Owen Wilson) ist Dachdecker. Die drei haben eines gemeinsam: Sie alle beschließen, ihre Frau, ihren Job, ihr Leben für ein Jahr hinter sich zu lassen, um am Ornithologen-Wettbewerb „The Big Year“ teilzunehmen. Dabei geht es darum, innerhalb von einem Jahr die meisten Vogelarten zu beobachten. Kenny hält mit 732 Arten den Rekord, aber er fühlt, dass der in Gefahr sein könnte – zumal Stu und Brad bald ein Bündnis eingehen...

„1 Jahr vogelfrei“ ist sicher kein ganz glücklicher deutscher Titel, denn das „Big year“ (den Wettbewerb gibt es tatsächlich und so heißt auch der Film auch im Original) ist total vollgestopft mit Vögeln. Dennoch dürfte die Komödie kaum einen Ornithologie-Trend auslösen. Die Suche nach den gefiederten Freunden erweist sich bald als Suche nach dem Selbst und dem Sinn, für die der Run auf die Vögel bloß den äußeren Anlass bietet.

Obwohl die drei Hauptstars Steve Martin, Jack Black und Owen Wilson auch aus zotigen Klamotten bekannt sind, inszeniert Regisseur David Frankel („Marley & ich“, „Der Teufel trägt Prada“) einen leisen Film ohne Schenkelklopfer. Die drei Edel-Spaßvögel harmonieren und bringen auch die ernsten Zwischentöne rüber. „1 Jahr vogelfrei“ ist ein Feel-Good-Movie, ein Männerfilm jenseits von Action- und Machogeproll.

Ein durchweg positives Fazit ist aber schwierig: Klar, der Film ist gut gemeint und bietet auch tolle Naturaufnahmen. Doch die großen Lacher bleiben aus. Und die ernsten Partien gehen nie richtig in die Tiefe. So wirkt der Film irgendwie harmlos und unentschieden. In den USA war „1 Jahr vogelfrei“ ein großer Flop, in Deutschland versenken die Macher ihn lieblos im EM-Loch. Vertrauen in die eigene Arbeit sieht anders aus.

USA 2011; R: David Frankel; D: Steve Martin, Owen Wilson, Jack Black, Jim PArsons, Rashida Jones.

 
 

Mehr aus der Rubrik Freistunde

Gekontert: Extra 3 und die AfD

Weiterlesen »
Kategorie: Kino
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)



Name/Nick:


E-Mail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht)

Beim YAEZ.de-Newsletter anmelden

Kommentar:


Weiterlesen:

ANZEIGE

Wirtschafts Werkstatt

Mit innovativen Nebenjobs die Studentenkasse auffüllen

ANZEIGE

Aktuell und hochspannend!

Der neue Jugendroman über den Nahostkonflikt!

ANZEIGE

Planspiel Börse

Börsenwissen vom Esstisch und Profitipps

ANZEIGE

Runter vom Gas!

Gewinne einen neuen Helm oder ein Treffen mit einem Stuntman!

ANZEIGE

Playstation Junior Champions Cup

Vom Bolzplatz zur Champions League

Hast Du
eine Frage?

Stell hier deine Frage an
Billy Talent

zur Fragestunde


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen