de-DE Berufswelt

Bewerbungsmappen: Wovon Personaler träumen

So schnell kann's gehen und man hat einen Job (Foto: Benjamin Thorn/pixelio.de)

YAEZ.de wollte wissen, was die Verantwortlichen in den Personalabteilungen wirklich von ihren Bewerbern erwarten.

So schnell kann's gehen und man hat einen Job (Foto: Benjamin Thorn/pixelio.de)


 

Mehr zum Thema Bewerben:

Was ist ein absolutes „No-go” bei Bewerbungsmappen?
Grundsätzlich erwarten die meisten Unternehmen inzwischen Online-Bewerbungen. So können sie die große Zahl der eingehenden Bewerbungen besser handhaben und schneller an die entsprechenden Fachabteilungen weiterleiten. Nicht zuletzt hilft das den Unternehmen, gemeinsam mit den Bewerbern Papierberge und lange Transportwege zu vermeiden. Tabu sind Fantasie-Adressen. Wir empfehlen eine neutrale und seriöse E-Mailadresse nach dem Muster vorname.nachname@provider.de. Für Ton und Stil einer Online-Bewerbung gelten nach wie vor die üblichen Gepflogenheiten einer Bewerbung in Schriftform. Deshalb sind zum Beispiel Emoticons in einer seriösen Online-Bewerbung eher nicht optimal.

Wie sehen perfekte Bewerbungsmappen aus?
Die Bewerbung muss aussagekräftig und überzeugend sein. Je klarer das Bild des Kandidaten durch seine Bewerbungsunterlagen ist, und je mehr wir über seine Fähigkeiten, seine Erfahrungen und auch Persönlichkeit erfahren, desto besser. Ausschlaggebend für eine Bewerbung sind das Anschreiben und der Lebenslauf. Letzterer liefert die Details über den Bewerber und seine Erfahrungen. Insofern hat dieser eine etwas höhere Bedeutung im Vergleich zum Anschreiben. Dennoch ist das Anschreiben nicht zu vernachlässigen. Hier sollte auf jeden Fall die Motivation für die jeweilige Tätigkeit und für das Unternehmen klar herausgearbeitet werden.

Wie kann ich mich mit meinen Unterlagen von anderen Bewerbern abgrenzen?
Was zählt, ist erst einmal die Persönlichkeit des Bewerbers, sein soziales Engagement und die sogenannten Soft Skills. Hervorragende Zensuren sind nicht alles. Auch diese Punkte sollten in einer Bewerbung berücksichtigt werden. Wichtig ist aber auch eine individuelle Bewerbung, also kein Standard PDF-Dokument, welches online an verschiedene Unternehmen verschickt wird. Hier lohnen sich Mühe und Zeitaufwand, individuell auf die Anforderungen der jeweiligen Stelle einzugehen und aufzeigen welchen Mehrwert man dem Unternehmen bieten kann – denn das unterscheidet einen am Ende von allen anderen Bewerbern.

Statements von Marc-Stefan Brodbeck, Leiter Recruiting and Talent Service bei der Deutschen Telekom AG.

 
 
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)



Name/Nick:


E-Mail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht)

Beim YAEZ.de-Newsletter anmelden

Kommentar:


Weiterlesen:

Hast Du
eine Frage?

Stell hier deine Frage an
Samy Deluxe

zur Fragestunde


YAEZ.de Newsletter

Name: 




Themen